Mehr Fingerspitzengefühl bitte

Mehr Fingerspitzengefühl bitte!

Kennst Du das? Ausgerechnet heute! Da liegt Schreibarbeit an, und Deine Finger fühlen sich so gar nicht wohl: die Spitzen kribbeln unangenehm! Was sehr unangenehm ist beim Tastatur-Tippen…

Kleine Helferlein helfen

Genau so ging es mir heute! Was also tun, damit es erträglicher wird? Ich habe das große Bedürfnis, ein „Gegen“-Kribbeln zu erzeugen, also die Durchblutung meiner Finger anzuregen. Und da erinnere ich mich einiger meiner Helferlein: kleine, pieksige Objekte aus Holz und Metall. Einige von diesen habe ich mir vor einigen Jahren aus Südindien mitgebracht:

20160319_112707

Auf dem ersten Bild siehst Du Massage-Kugel und -Zylinder, aus Holz gedrechselt. Diese funktionieren ähnlich wie die altbekannten Igel-Bälle, sind aber etwas pieksiger. Ich rolle sie zwischen meinen Händen hin und her, oder ziehe sie mit etwas Druck sehr gezielt über die Innenseiten meiner Hände und Finger. Und besonders den Fingerspitzen tut das gut…

20160319_112036

Das zweite Bild zeigt zwei Finger-Massage-Tools. Das hintere Tool ist die südindische Variante: Ich schiebe je einen Finger zwischen den zwei kleinen Walzen vor und zurück. Das ist ein ungewohntes aber sehr entspannendes Gefühl. Nun kenne ich außer mir selbst nur ca. fünf andere Menschen in Europa, die auch so ein kleines Ding besitzen. Arg wenig für dessen Wohltaten!

Also hab ich mich auf die Suche nach einer europäischen Variante gemacht. Und ich bin fündig geworden unter dem Begriff Finger-Massage-Ring, im Bild der goldene Ring. Den Ring schiebe ich langsam über den Finger und massiere zusätzlich die Fingerspitzen. Klein und unscheinbar, entfaltet der Ring eine enorme Wirkung.

Mit diesen meinen Helferlein hab ich heute ein wenig rumgespielt, meine Hände und Finger massiert und gekitzelt. Und ihnen auch immer mal wieder eine Pause gegönnt. Um nachzuspüren… Um all die seltenen sensorischen Informationen zu verarbeiten…

Und der Nutzen? Meine Hände sind wunderbar warm geworden, sie fühlen sich weich und beweglich an, aktiviert. Ich habe die Schreibarbeit nicht erzwungen, sondern mir und meinen Fingern zuerst eine Massage-Auszeit gegönnt. Und danach mit gutem Fingerspitzengefühl meinen heutigen Artikel geschrieben.

Feinmotorik und Feingefühl

Hände und Finger sind mächtige Werkzeuge, Wunder der Feinmotorik und des Feingefühls. Und so sollten wir sie auch behandeln. Liebevoll und achtsam. Staunend über das, was sie vermögen.

Die 5-Minuten-Auszeit

Und so lade ich Dich ein, es auszuprobieren, als Inspiration oder als kleine Erinnerung: Ein kleines Helferlein in Deiner Nähe, unterwegs in Deiner Handtasche, im Büro in einer Schublade zu haben. Für eine 5-Minuten-Auszeit. Nur für dich!

… … …

Wie findest Du diesen Artikel? Schreib mir!

 

 

Bildquellen

  • 009_Bild-01: Marit Mueller
  • 009_Bild-02: Marit Mueller
  • 009_BlogImage_by_422737: www.pixabay.com

2 Kommentare

  • Liebe Marit,
    das Problem mit den tauben Fingern habe ich morgens auch manchmal, gerade jetzt zum Beispiel, ich finde die Anregungen klasse.
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Astrid

    • Marit Mueller

      Liebe Astrid,
      ich freue mich sehr, wenn ich Dir mit meinen Vorschlägen helfen kann. Ja, ab und zu vergessen wir den ein oder anderen Teil von uns. Sich dann eine kleine Auszeit zu nehmen, wirkt oft Wunder.
      Lass es Dir gut gehn!
      Marit

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.