You are currently viewing Über ZuMUTungen und EntTÄUSCHUNGen | Jahresrückblick 2021

Über ZuMUTungen und EntTÄUSCHUNGen | Jahresrückblick 2021

Prolog

Was schreibe ich über ein Jahr, an das ich mich nur episodisch erinnere…

Ich orientiere mich an meinem Kalender, in dem zumindest Termine und Aufgaben drinstehen. Und an meinem Tagebuch in der Handy-App, das zum ersten Mal Leerstellen aufweist, wochenlange Erinnerungsstille.

Zur Einstimmung lese ich den Rückblick des vergangenen Jahres. Er stimmt mich nicht froh – ich kann nicht sagen „Hey, 2021 war viel dufter, smoother als 2020.“ Beim besten Willen nicht.

Das scheidende Jahr habe ich erneut als ZuMUTung erlebt – auf der Weltbühne. Nennen tu ich hier nur jenes, das mich… wie soll ich schreiben, berührt, erschüttert hat.

Meine eigene Bühne habe ich dagegen wenig bespielt und oft genug stand unerwartet EntTÄUSCHUNG auf dem Plan, war ich die einzige im Zuschauerraum. Exklusive Privatvorstellungen.

JANUAR bis MÄRZ

Drinnenwelt Q I

… 42

Ich habe Geburtstag. Allein das angerufen und angeschrieben werden erschöpft mich. Ich bekomme u.a. eine Echtwachskerze mit Batterielicht – die steht nun jeden Abend in meinem Fenster und schenkt der Welt draußen ein wenig Licht.

… Projektarbeit I

Das Projekt mit Sophia wächst, ich arbeite an den Inhalten. Strukturiere mehrfach um, muss dabei zwingend The Offspring: Smash hören, damit ich den Kopf neu sortieren kann. [ext. Link zu YouTube]

Ja, ich arbeite an einem Online-Kurs. Einem, der meine Leidenschaft mit meiner nicht wegzuredenden Diagnose verbindet:

Ayurveda + MS

… mit der Ernährung als verbindendes Element.
Essen müssen wir eh. Warum dann nicht gleich MS-freundlich, ayurvedisch!

Dieses Projekt beansprucht mich das ganze Jahr, mal intensiv über Wochen, dann wieder ruhend damit neue Ansätze und Ideen kommen können.

Es bringt mir Freude, Selbstbestätigung, aber auch Frust:

Ich versuche mich an Audioaufnahmen zum Kurs. Ich scheitere kläglich. Was soll ich auch ins Nirvana reinerzählen. Ich weiß schon, warum ich keinen Social Media Live Scheiß mache… Ich fühle mich extrem unwohl am Mikro und begegne meinem inneren Saboteur öfter als mir lieb ist. Am Ende wird es ein Dialog zwischen mir und Sophia, das krieg ich gut hin. Dennoch, ich fühle mich als Versagerin. Eine EntTÄUSCHUNG, denn ich bilde mir ein, dass ich das fluffig hinbekomme.

Quelle: Bildrechte beim Autor

… Corona I

Ich ziehe mir alles an seriösen Infos zu den angekündigten Corona-Impfstoffen rein, was ich vor Auge und Ohr bekomme: Den Mechanismus der mRNA-Vakzine rafft man mit dem Biologie-Wissen der Sekundarstufe II. So man will. Ich will. Das ist geiler Scheiß! Dazu anguckbar auf YouTube: ARTE/Mit Lichtgeschwindigkeit zum Impfstoff [ext. Link].

Mir wachsen die Haare über den Kopf und meine Mutter steht nach anfänglichem Enthusiasmus reichlich kleinlaut vor meinem Schopf. Aber ehrlich, es sind nur Haare, und ab ist besser als zugewachsen… Das Ergebnis lässt sich aber mehr als sehen.

… Und sonst

Ich reiche meinen Antrag auf Auszahlung meiner BU-Rente ggü. dem Versicherungsunternehmen ein.

A. heiratet und ich darf via Zoom live dabei sein. Das ist eine große Ehre! Bin obenrum in ansehnlich, untenrum mit Bommelhose.

Ich nehme an einer Seminarreihe von Breathworks zum Thema Angst teil. Tut gut, bekannte Gesichter wiederzusehen! [ext. Link]

Draußenwelt Q I

Donald Trump
… findet sich mit seiner Wahlniederlage einfach nicht ab. Nein, bis zum letzten Moment stänkert er herum, zündelt verbal – was in der Erstürmung des US-amerikanischen Kapitols durch einen weißen, männlichen Mob gipfelt. Eine ZuMUTung.

Amanda Gorman
… rezitiert zur Inauguration des neuen US-Präsidenten Joe Biden das Gedicht „The Hill We Climb“. [ext. Link]

Alexej Nawalny
… wird bei seiner Rückkehr noch am Moskauer Flughafen festgenommen. Sein Team veröffentlicht ein Video über Korruptionen im Umfeld Präsident Putins. Es kommt zu Massenprotesten in Russland. Massenverhaftungen folgen. Nawalny selbst wird zu mehreren Jahren Haft in einem Straflager verurteilt.

In Hanau/Hessen
… jährt sich erstmals der rechtsextremistische Anschlag (19. Februar 2020).

Armin Laschet
… wird Vorsitzender der CDU.

Russland
… verlegt Truppen und Material an die Grenze zur Ukraine. Als Übung?

Der Frachter “Ever Given”
… blockiert für mehrere Tage den Suezkanal.

Im sächsischen Vogtlandkreis
… werden Menschen prioritär geimpft, weil dort die Infektionszahlen durch die Decke gehen.

Außerdem, und unvollständig,
… gibt’s Gezerre um Lockdown-Maßnahmen und um Impfstoff und -reihenfolge. Weiterhin Extremwetter mit Schnee und Glatteis, eine Maskenaffäre. Corona präsentiert Delta. Demonstranten präsentieren ihre Proteste “dagegen”.

APRIL bis JUNI

Drinnenwelt Q II

… Projektarbeit II

Der halbe April geht für Audioaufnahmen fürs Kursangebot drauf. Ab Mai startet der Beta-Test zum Coachingkurs “Dein Weg zur MS-freundlichen Ernährung”. 

Quelle: Bildrechte beim Autor

… Corona II

Meine Freundin C. testet sich Corona-positiv, sie schleppt es vom Büro heim. Zwischen Ansteckung und ersten Symptomen vergehen höchstens drei Tage. Ich verfluche die Person, die Überträger ist. Ich verfluche das Virus. Dahinter steht meine Angst um meine Freundin. Sie erlebt die Infektion mit totaler Erschöpfung, mit Schwindel, mit Kurzatmigkeit. Jetzt verstehe sie, wie sich meine Fatique anfühle, sagt sie. Sie übersteht die Infektion, ist aber noch wochenlang nicht bei vollem Atem. Sie schreibt mir, sie sei dankbar, dass ich ihr im vorherigen Jahr zur Auffüllung ihres D3-Speichers im Körper geraten hab: “Ich hoffe, ich bin gut gerüstet.” – Das war sie, meine ich.

In dem Moment, in dem wir wieder videotelefonieren, rutsche ich zusammen und heule – so sehr nimmt mich die Vorstellung von Verlust, der doch nicht sein darf, die ganze Zeit mit… Eine EntTÄUSCHUNG, denn ich bin doch nicht so abgebrüht und vieles setzt mir mehr zu als gedacht. Das erste Mal, dass eine sonst diffuse Unsicherheit einer echten Verlustangst weichen muss.

Quelle: Bildrechte beim Autor

Mai ist Impf-Monat, mit supercoolem mRNA von BioNTech/Pfizer. Ich wundere mich über die Reaktionen, die mein Körper zeigt und grüble, woher ich die Symptome denn nur kenne… Von 11 Jahren und 11,5 Monaten wöchentlicher Avonex-Spritzerei. Das macht rund 815 mal Schüttelfrost, Muskel- und Gliederschmerzen, Erschöpfung und Abgeschlagenheit. Mir soll keiner jammern, wenn er EINE Impfspritze bekommt!

Meine Symptome melde ich über die App SafeVac an das Paul-Ehrlich-Institut. [ext. Link zu Google Play Store]

Quelle: Bildrechte beim Autor

… Erschöpfung

Der ganze Mai fehlt in meiner Tagebuch-App. So wenig Erlebtes erscheint mir der Erinnerung auch nicht wert… Zum ersten Mal benutze ich den Ausdruck “des Lebens müde” – einfach, weil für mich ALLES mit Anstrengung verbunden ist und nichts, wirklich NICHTS mehr spontan, aus einer Laune, mal eben schnell gemacht ist. Zum ersten Mal merke ich, wie die MS Boden gutmacht, ich zurück weiche. Eine EntTÄUSCHUNG, ich bin nicht mehr die alte, bin eine andere geworden.

Ich schicke Carepakete an C. und M., die eine ist Corona-rekonvaleszent, die andere 2fach-Mama im Home-Office. Ich habe wahrlich nichts auszustehen, außer mich selbst.

Dann sind da noch 3 Urlaubswochen mit Micha, ohne Wegfahren (unser übliches Retreat-Wochenende fällt pandemiebedingt aus). Er holt mich ab – ist für mich einfacher als Zugfahren. Das Unterwegssein mag ich – das sind der Wassermann und die viele Wind-(Vata-)Energie in mir. Was wir machen in den 3 Wochen? Keine Erinnerung, uns lieb haben.

Quelle: Bildrechte beim Autor

Mit der 2. Impfung macht sich bei mir Corona-Desinteresse breit. Ich habe getan, was ich fürs Gemeinwohl tun kann: nicht austicken und geimpft sein. Ich hab also geliefert. Jetzt sind andere dran.

SPOILER an mich:

  • Das machen ab dem Sommer aber nicht alle, das mit dem Gemeinwohl. Diese Verweigerung hält über 2021 hinaus.
  • Ich erlebe noch ausreichend EntTÄUSCHUNGen.

Draußenwelt Q II

In Halle/Saale
… bringt sich der Oberbürgermeister um seinen Job, wg. Impfvordrängelei.

In Indien
… wütet Corona in seiner Delta-Variante.

Die “Querdenken”-Bewegung
… fängt sich den “Beobachtungsstatus” des Verfassungsschutzes ein. Zurecht.

Die USA
… kündigen ihren Truppenabzug aus Afghanistan bis zum 11.09.2021 an.

Das Klimaschutzgesetz von 2019
… nennt das BVG unzureichend und fordert ein Nachschärfen.

Die Bundesnotbremse
… vom April wird wenig später gelockert wegen sinkender Infektionszahlen.

Belarus
… erzwingt die Notlandung eines Ryanair-Flugzeuges in Minsk und setzt einen regierungskritischen Blogger fest.

Die Stasi-Unterlagenbehörde
… wird nach 29 Jahren ins Bundesarchiv überführt.

Die Bundeswehr
… fliegt am vorletzten Junitag die letzten in Afghanistan verbliebenen Soldat*innen aus – und beendet damit offiziell ihren 20jährigen Einsatz im Land.
Die Sache mit den Ortskräften bleibt ungeklärt. Stichwort: Aktion Luftbrücke Kabul [ext. Link]

Außerdem, und unvollständig,
… wird Armin Laschet Kanzlerkanditat für CDU/CSU und Markus Söder “Kandidat der Herzen”, #allesdichtmachen flammt auf, bei Bündnis 90/Grüne wird Anna-Lena Baerbock Kanzlerkandidatin, …

JULI bis SEPTEMBER

Drinnenwelt Q III

… Yoga

Und dann mach ich Yoga, schon seit Februar, dank Claudias Angebot “Yoga für MS-Diagnostizierte” – online und für 1 Abend und 1 Stunde in der Woche. Machbar! [ext. Link]

Das mit dem Yoga ist bei mir aber so eine Sache. Es fordert mich sehr – konfrontiert es mich doch immer wieder mit meinen Einschränkungen und Defiziten. Und sagt mir jedes Mal, dass es mehr als Zeit ist, mich so anzunehmen, wie ich JETZT GERADE bin. Aber Annehmen und Hinnehmen liegen nah beieinander, und so hab ich den Dreh nicht immer raus. Will nicht hinnehmen, verpasse das annehmen, werde böse mit mir. Wieder EntTÄUSCHUNGen, denn ich denke, ich wäre gefestigter – nein ich kann meine Defizite nicht verknusen…

… Projektarbeit III

Erneut versuche ich, über meinen Schatten zu springen, und Facebook Lives zu machen, um auf mein Angebot unters geneigte Publikum zu streuen. Der Plan ist durchaus ausgeklügelt. Aber wieder merke ich, dass ich keine Marketing-Tante bin – oder noch nicht den zu mir passenden Ansatz gefunden habe…

Ich kreiere mein Blog-Logo neu… komplett mit Schriften und Farben. Ein neues Blog-Theme will ich eigentlich auch, aber ich kann mich nicht entscheiden. Reicht ja auch erstmal.

Quelle: Bildrechte beim Autor

Meine Arbeitsmusik verändert sich zu:

… Zucchini-Schwemme

Im September gibt’s nochmal eine Micha-Woche… Mit ausreichend Nichtstun und Kulturen gießen… Die Zucchini wachsen uns dabei über den Kopf, und wir wechseln in der Küche zwischen diversen Zucchini-Gemüse-Rezepten und Pizza-Bestellungen – anders ist die Frucht-Schwemme nicht auszuhalten.

… Weg sein I

Ende September bin ich doch nochmal für einige Tage weg – mit Sophia und A. zum Raus- und Runterkommen, zum Ideen sammeln. Tage ganz ohne ZuMUTungen, dafür mit Kaffee und Tee, entspanntem Kochen und vielen Gesprächen – ich glaube, wir haben kaum was ausgelassen…

Die Tage sind erholsam. Das allumfassende Corona-Thema ist weit weg, auch wenn wir drüber reden und uns intensiv austauschen. Es ist anders, alles “gesittet”, ruhig, mit Abstand. In der Draußenwelt bahnt sich anderes an…

Im Bad der gemieteten Ferienwohnung in Bernburg entdecke ich den Spitznamen einer Studienfreundin auf der Armatur… “jaaa”, sagst du vielleicht, “is’ nix besonderes, hab ich auch” – Ich freue mich halt über solche Zufallsfunde! [ext. Link]

Quelle: Bildrechte beim Autor

… Und sonst?

Ach so, die Bundestagswahl hab ich per Briefwahl erledigt.

Draußenwelt Q III

Peter de Vries
… niederländischer Investigativjournalist, wird niedergeschossen. Er verstirbt.

Im Ahrtal
…, und das steht exemplarisch für alle betroffenen Gebiete in NRW, RP, TH und SN gehen Starkregen unterschätzten Ausmaßes nieder – Überschwemmungen und Hochwasser folgen. Zerstörungen an Leben und Lebenswerken.

Corona
… macht Sommerpause – also in der Wahrnehmung. Im Wahlkampf. Im Hintergrund holt das Virus nur tief Luft, ab August steigen die Fallzahlen – während die Impfkampagne erlahmt.

Afghanistan
… ist ein reines Trauerspiel: Der Deutschlandfunk (DLF) hat zum Thema eine Feature-Reihe, die ich empfehlen kann: “Der verlorene Frieden. Deutschlands Einsatz in Afghanistan” [ext. Link zum DLF]
Mit Abzug der NATO übernehmen die Taliban die Macht.

Der UN Weltklimarat (IPCC)
… legt einen Bericht vor, nachdem der Klimawandel weiter fortgeschritten ist als bisher angenommen.
Währenddessen passieren verheerende…

Waldbrände
… in den USA, Sibirien, Südeuropa – v.a. Griechenland.

Außerdem, und unvollständig,
… Olympische Sommerspiele in Tokyo. Die SPD gewinnt die Bundestagswahl. Die Benzinpreise steigen. Auf der Kanareninsel La Palma bricht ein Vulkan aus.

OKTOBER bis DEZEMBER

Drinnenwelt Q IV

… Projektarbeit IV

Die Homepages der Angebotsseiten brauchen eine sinnvolle Struktur. Sie bekommen Google Ads geschaltet. Noch ist alles ein teures Hobby…

Die einzelnen Kursangebote bekommen nach und nach schicke Workbooks. Deren Erarbeitung macht mir Freude, auch wenn’s eine Heidenarbeit ist – ich kann bissel den Kopf dabei abschalten und bin “weg von der Straße”. Btw – die Aktion dauert bin ins neue Jahr.

Meine Arbeitsmusik verändert sich zu:

… Aussöhnung I

Ich lasse mich in Hypnose versetzen. Nicht der krasse Kram, nein – eine weniger aufwühlende, aber ebenso effektive Variante. Sie heißt Yager-Therapie. In nur wenigen Sitzungen habe ich alte, mich einschränkende Muster auflösen können. Arbeit ist es, keine Frage. Aber Arbeit, die nicht etwa alte Wunden aufreißt, sondern die ein Ausheilen, Aussöhnen zulässt. [ext. Link]

Als musikalischer Seelenstreichler bewährt sich

… Weg sein II

Ich entdecke die Angebote von Sofareisen, einer Online-Vortragsreihe, die gemeinnützige Projekte unterstützt. Mit ihr reise ich nach Afghanistan und Indien. [ext. Link]

… Schwer verdau-

Nein darüber schreibe ich hier (noch) nichts. Außer: DAS ist meine ultimative EntTÄUSCHUNG. Der Endgegner. Aber in diesem Jahr lass ich die Eier ungelegt, und übe solche sollte man bekanntlich nicht spekulieren.

… Aussöhnung II

Wieder folge ich Daniela Hutter und ihrer Interpretation der Rauhnächte. [ext. Link]
Es geht mir in diesem Jahr “nicht leicht von der Hand”, das “sich beobachten”, das “wahrnehmen, was fehlt und kommen darf”. Aber auch das ist Ausdruck… und ich lasse mich drauf ein.

Quelle: Bildrechte beim Autor

… Weihnachten

Verbringe ich daheim, “nur” mit den Ellis, mit Kartoffelsalat, schönen Geschenken und der Erkenntnis, dass ich nur noch 1/2 Likörglas mit trockenem Weißwein vertrage, ehe meine Koordination nachlässt. Echt traurig. Eine echte EntTÄUSCHUNG – in guten Zeiten (so mit 21, 22) habe ich zumindest 1 Caipirinha oder 2 Wodka-Lemon vertragen…

Überraschungspost bekomme ich auch!
Und ich sehe zumindest die eine Hälfte meines Clans, nebst Hund und Katze (die sich lieber synchron-betüddeln lassen als sich entsprechend des geflügelten Worten zu verhalten – kluge Tiere).

In der WeihNacht schneit es erstmals. Danach isses einige Tage knackig kalt, zum Jahreswechsel isses eher feucht und ungemütlich draußen.

… Und sonst?

Durch meine Anliegerstraße “spazieren” “Spaziergänger”.

Draußenwelt Q IV

Die Bundestagswahl
… bringt die Ampelkoalition hervor. Welche sich still findet, sondiert, später verhandelt. Zu still. Wichtige Entscheidungen bleiben liegen – und die geschäftsführende Regierung hält irgendwie auch still. Zu still.
Olaf Scholz wird Anfang Dezember als Bundeskanzler vereidigt.

Corona
… nimmt wieder Fahrt auf, Infektionen und Proteste gegen erlassene Schutzmaßnahmen nehmen zu – v.a. in SN und TH. Im Laufe des letzten Jahresviertels nehmen die Proteste deutschlandweit zu, gerne betitelt als “Spaziergänge”.

Der belarussische Staatschef
… Lukaschenko mausert sich zum Schleuser – er lässt Flüchtende einreisen, um sie über die polnische Grenze in die EU laufen zu lassen. Polen wehrt sich, mehrere hundert (tausend?) Menschen werden im letzten Jahresviertel zwischen den 2 Staaten hin- und hergetrieben.

Die polnische Regierung
… ist der Auffassung, dass ihr nationales Recht EU-Recht schlägt. Der Streit mit der EU eskaliert zunehmend. Das Land verfolgt u.a. mit seiner Justizreform einen steten Demokratieabbau.

Der österreichische Bundeskanzler
… Sebastian Kurz tritt zurück.

Oury Jalloh
… wurde 2005 in seiner Dessauer Gefängniszelle angezündet, so erklärt es ein neuen Gutachtens eines britischen Brandexperten. Die Umstände aber bleiben ungeklärt.

Angela Merkel, dt. Kanzlerin 2005-2021
… scheidet im Dezember aus dem Amt. Der Deutschlandfunk (DLF) hat ihr eine Feature-Reihe gewidmet, die ich empfehlen kann: “Merkel-Jahre. Der unwahrscheinliche Weg der Angela M.” [ext. Link zum DLF]

Außerdem, aber unvollständig,
… das Gezerre um Gil Ofarim, der Antisemitismusvorwürfe ggü. einem Hotelangestellten in Leipzig erhebt – die Beweise sind uneindeutig. Friedrich März wird neuer CDU-Vorsitzender. Die Ampelkoalition spricht sich für die Legalisierung von Cannabis aus.

Epilog

Drinnenwelt

… Serien, die ich gucke

  • The Handmaid’s Tail (Serie, Amazon Prime)
  • The Expanse (Serie, Amazon Prime)
  • Das Damengambit (Serie, Netflix)
  • The Witcher (Serie, Netflix)
  • The Mandalorian (Serie, Disney+)
  • Krieg der Welten (Serie, Disney+)
  • Marvel Filmographie (Disney+)
  • Borgen (Serie, Arte)

… Blogartikel

Die ich schreibe: 1 (diesen hier)

Die ich nicht schreibe: 3+

  • über meine Selbsterfahrung beim Yoga
  • über einen Klugscheißer sonders gleichen
  • über Corona-Verharmlosung
  • über meine Erfahrung mit der Yager-Therapie

… Sticker, den ich inflationär nutze

Es ist derselbe wie im letzten Jahr, und das Messenger-übergreifend.

Quelle: Bildrechte beim Autor
095_No Way

Draußenwelt

Menschen, die aus dem Leben gehen

Tanya Roberts /Siegfried Fischbacher / Winfried Sziegoleit / Gisela Grube / Larry King / Tom Moore / Prinz Philip / Willi Herren / Milva / Werner Kieser / Eric Carle / Libuše Šafránková / Donald Rumsfeld / Esther Bejarano / Kurt Westergaard / Peter R. de Vries / Herbert Köfer / Kurt Biedenkopf / Gerd Müller / Charlie Watts / Heide Keller / Jean-Paul Belmondo / Willie Garson / Gerd Ruge / Colin Luther Powell / Udo Zimmermann / Mirco Nontschew / Anne Rice / Desmond Tutu / *

Die Aufzählung bleibt unvollständig.

Orte und Ereignisse, die im Weltgetriebe untergehen

der Jemenkrieg / Israels Siedlungspolitik / der Syrienkrieg / die Flüchtlingslager im Mittelmeerraum / die (Nicht-)Seenotrettung im Mittelmeer / *

Die Aufzählung bleibt unvollständig.

ZuMUTungen und EntTÄUSSCHUNGen

Im zweiten Coronajahr

Ich bin in meinem Text milder im Ton geblieben als erwartet. Vielleicht, weil ich erschöpft bin. Des Redens müde. Des Tolerierens, des Raumgebens müde. Des “Lebens müde” im eigentlichen Wortsinn.

“Geduld ist nicht nur die Fähigkeit zu warten. Es geht auch darum, wie wir uns verhalten, während wir warten.”

Joyce Meyer

Aber kann sich Geduld auch erschöpfen? Manchmal meine ich, ja. Kann sie.

Meine Geduld erschöpft sich v.a. ggü. den Menschen in der Draußenwelt, ggü. den ewig Unzufriedenen, den immer dagegen Seiern, den Uneinsichtigen, den Radikalen. Ggü. jenen, die das Einhorn wollen, aber für die nur das Pony drin ist. Ggü. jenen, die prinzipiell “dagegen” sind.

Die ZuMUTungen sind schwer erträglich. Ich kann mich nur unzureichend emotional abgrenzen von der Dummheit, der Lautheit, der Unvernunft einer Minderheit, die das Land und die Gesellschaft aufhält, abhält. Weil es mir nicht reingehen will in meinen Schädel, dass sich Menschen von der Ratio verabschieden, sich einfangen lassen von Menschenfängern, die allein ihr eigenes Wohl im Sinn haben, die braunes Gedanken-Ungut in sich tragen.

Die EntTÄUSCHUNGen sind schmerzhaft. Sie erschüttern mein Menschenbild, mit dem ich erstmal jedem einen Vertrauensvorschuss schenken will. Menschen ent.täuschen mich und ich muss Offenheit gegen Abgrenzung ein.tauschen. Ich selbst ent.täusche mich und muss mein Selbstbild mehrfach und immer wieder hinterfragen.

Im (Nicht)Diskurs

  • Die Erde ist eine Kugel.*
  • Echsenmenschen sind Humbug.*
  • Der menschengemachte Klimawandel ist in vollem Gange.*
  • Das Coronavirus ist ein realer, zoonotischer Erreger.*
  • Covid-19 ist keine Grippe.*
  • mRNA verändet nicht das Genom.*
  • Impfung schützt vor schwerem Verlauf und oft vor ITS-Pflichtigkeit.*
  • Bill Gates chipt keine|n von uns.*

Und das: * ist meine Diskussionsgrundlage. Drunter läuft nix. Über alles andere lässt sich reden.

Im Sinne der Aufklärung

Danger Dan “Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt” [ext. Link zu YouTube]

ARTE: Impfgegner – wer profitiert von der Angst? [ext. Link zu YouTube]

ARTE: Impfstoff-Diplomatie – Geopolitik in Zeiten der Pandemie [ext. Link zu YouTube]

Robert-Koch-Institut (RKI): zum Coronavirus SARS-CoV-2 [ext. Link zum RKI]

Zeit Online: Coronavirus in Deutschland [ext. Link zu zeit.de]

Im Unsicherheitsmodus

“Die Kunst besteht darin, für eine gewisse Zeit ohne Ziel auszukommen (…denn) Zeiten der Unsicherheit sind wertvoll.”

Natalie Knapp: Kompass neues Denken.

Also dann. Ich gehe erstmal mit einem konkreten Ziel ins Jahr 2022: 43 werden.

Gesundes, neues Jahr wünsche ich dir!

Meine Angebote

… die ich im Text erwähne gibt’s


Teile diesen Beitrag!

Bildquellen

  • photo_2021-12-29_15-57-54: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-58-36: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-58-41: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-59-08: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-57-11: Bildrechte beim Autor
  • cropped-Logo2_Web-1.png: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-59-22: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-59-16: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-59-32: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_15-59-50: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_16-00-34: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_21-23-00: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-29_21-23-09: Bildrechte beim Autor
  • photo_2021-12-30_11-35-23-1: Bildrechte beim Autor
  • 095_No Way: Bildrechte beim Autor
  • new-g5f6895a6b_1920: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar