Mannomann! Mannose bei Blasenentzündung

Blasenentzündung! Antibiotikum? Hier stelle ich dir Mannose als eine Alternative zum konventionellen Antibiotikum vor.

Pullerschnupfen

… so nennt meine Freundin Marie die Blasenentzündung (BE).

Die Übeltäter sind vor allem E. coli Bakterien. Sie schleichen sich über die Harnröhre Richtung Harnblase hinauf. Spätestens hier sollte man ihren Vormarsch stoppen, um eine Eroberung der Nieren zu vermeiden. Denn dann ist aus einer “unkomplizierten” Entzündung ein ernste Komplikation geworden: eine Nierenbeckenentzündung mit hohem Fieber und perversen Schmerzen. Braucht keine(r)! [1]

Also! Wehret den Anfängen!

In der Regel bekommt man ein Antibiotikum zur Behandlung der BE. Mal ein Einmalpräparat, mal eine Therapie über mehrere Tage, je nach Schwere.

Es gibt aber auch Alternativen zum Antibiotikum, von denen ich hier eine vorstellen will:

D-Mannose

… ist ein Einfachzucker, der in der Natur u.a. in Birke oder Cranberries vorkommt. Er wird von unserem Körper nicht verwertet und landet daher fast unverändert im Harntrakt.

Und nun dies: Sobald die Mannose in Harnleitern und Blase ist, ist diese für die E. coli Bakterien “attraktiver” als die Schleimhäute des Harntrakts; die Bakterien binden sich an die Mannose. Und diese Entscheidung fällt zu unseren Gunsten aus: Statt die Schleimhäute des Harntraktes zu entzünden, werden die Bakterien einfach mit dem Urin “rausgepullert”. [1] [2] [4]

Feine Sache!

Quelle: Marit Mueller

058.1_Mannose_Drogerie/Internet

Meine Erfahrung

Ich persönlich hab ein gutes Gespür, wenn eine BE im Anmarsch ist. Und ich gebe zu, wenn sie kommt, dann nach dem Sex. Wenn noch jegliche Art von Kälte dazu kommt, wird’s nicht besser… Dann ist mein Unterleib dick geschwollen und fühlt sich innerlich kalt an, ich renne im Minutentakt aufs Klo und verspüre Krämpfe im Unterleib und ein Brennen am Ausgang der Harnröhre…

Nachdem ich meine vorletzte BE mit einem 5-Tage-Antibiotikum behandelt hatte, entschloss ich mich zum Selbstversuch und sorgte vor:

  • D-Mannose
  • Natron
  • eine leere Flasche
  • Notfall-Programm aus [5], für mich etwas abgewandelt
Quelle: Marit Mueller

058.2_Trinken-Mannose-Natron

Quelle: Marit Mueller

058.3_Hilfe zur Selbsthilfe [5]

Akutanwendung

Die nächste BE behandelte ich mit genau diesen Mitteln:

  • viel Trinken (mach ich eh wegen Coimbraprotokoll, Wasser, dünner Tee): über den Tag bei mir ca. 2,7 Liter, aufgeteilt auf 9 Gläser á 300 ml.
  • Jedes Glas Wasser, versetzt mit 1 TL /1 Tablette Natron (durchspülen und gleichzeitig den Harn entsäuern)*
  • alle 2-3 Stunden 2 Gramm Mannose, maximal 12 Gramm am Tag
  • Wärmekissen auf dem Unterleib und zwischen den Beinen (für Durchblutung und Entspannung)*
  • hinlegen, Beine hoch*
  • Schmerztablette (warum sich quälen?)*
  • dem Harndrang immer nachgeben*
  • nach jedem Pullern kühles (Leitungs)Wasser aus der Flasche über den Intimbereich laufen lassen (kühlt und lindert das Brennen), danach gut abtrocknen*

Diese Prozedur habe ich gut drei Tage durchgezogen, dann reduziert auf 3x täglich 2 Gramm. Denn erst dann hatte ich die Möglichkeit für einen Besuch bei der Hausärztin. Ich kann aber sagen, dass es mir bereits nach diesen 3 Tagen recht gut ging, so dass ich “zur eigenen Beruhigung” zur Ärztin ging: Der Urintest wies keine erhöhte Zahl an weißen Blutkörperchen auf und (nur noch) eine minimale Erhöhung des Eiweißwertes, so dass mir die Ärztin eine weitere Einnahme der Mannose empfahl und kein Antibiotikum verschrieb.

Ich hab die Mannose also noch 3 Tage weiter in einer Dosierung von 3x täglich 2 Gramm eingenommen und fleißig getrunken, das Natron dabei aber wieder reduziert… Danach war die Sache ausgepullert… äh -gestanden.

* Diese Tipps habe ich dem Buch [5] entnommen.

Prävention

Bleib noch das Sex-Dilemma. Damit meine ich: Sex macht bei mir BE [3] [5]

Ich habe dazu gelernt und nun Mannose immer im Haus und bei mir. Wenn sich also abzeichnet, dass “es” passieren wird…

  • nehme ich ca. 1 Stunde vorher 2 Gramm Mannose,
  • achte verstärkt auf die Hygiene, auch wenn’s heiß her gehen sollte: vorher die Blase leeren, Hände und Intimbereich waschen (Damm!) und trocknen.*

Und auch “danach” ein ähnliches Spiel. Dafür…

  • nehme ich 2 Gramm Mannose,
  • leere die Blase, wasche Hände und Intimbereich (Damm!, gern auch die Wasserflasche!),*
  • ruhe aus, ohne! Unterhose,*
  • trinke ein Glas Wasser

* Diese Tipps habe ich dem Buch [5] entnommen.

Mein Fazit

Mannose wirkt. [4]

Mit der Kombination aus Mannose und dem für mich abgewandelten Notfall-Programm nach [5] bekam ich meine letzte BE in einem überschaubaren Zeitraum in den Griff. Trinken muss ich eh eine ganze Menge, denn ich folge dem Coimbraprotokoll zur Therapie meiner MS.

Wichtig ist, die Mittel im Haus zu haben, um schnell reagieren zu können.

Das Sex-Dilemma konnte ich durch kleine “Vor- und Nachbereitungen” auch minimieren.

Und du?

Wie gehst du mit einer Blasenentzündung um? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Und hast du weitere Tipps, wie man/frau einer Blasenentzündung begegnen und vorbeugen kann?

Ich freue mich auf deine Kommentare!


Quellen, Literatur

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Zystitis, Abruf 26.01.2018

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Mannose, Abruf 26.01.2018

[3] https://www.vitaminexpress.org/de/d-mannose, Abruf 26.01.2018

[4] https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/urologische-krankheiten/article/843378/harnwegsinfekte-zucker-schuetzt-antibiotikum.html, Abruf 26.01.2018

[5] Kilmartin, Angela: Blasenentzündung, Anleitung zur Selbsthilfe, TRIAS-Verlag, Stuttgart 2004.


Hinweis

Das Buch [5] kann ich nur empfehlen!

Die in den Fotos 058.1 und 058.2 abgebildeten Präparate sind Beispiele. Ich werbe keinesfalls für eines der abgebildeten Präparate und ziehe auch keinen geldwerten Vorteil aus deren Abbildung.

Auch beschreibe ich hier einen Selbstversuch. Ich appelliere an deine Selbstverantwortung: Unklare und anhaltende Beschwerden gehören dem Arzt vorgestellt!

Teile diesen Beitrag! Bereits 0 Mal geteilt

Bildquellen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.