MS und Hartz 4 – Mehrbedarf für kostenaufwändige Ernährung

Ich komme gleich zur Sache!

Als an Multiple Sklerose (MS) erkrankte Bezieherin von ALG-II (Hartz 4)* kann ich einen Mehrbedarf für kostenaufwändige Ernährung geltend machen.

Mit MS zu leben, ist … sagen wir mal, unschön. Aufwändig. Anstrengend. Mit Entbehrungen verbunden.

Vom Hartz 4 Satz zu leben, ebenso.

Beides gepaart ist zum Kotzen. Und nein, ich entschuldige mich nicht für diesen Kraftausdruck.

Es gilt also, die Möglichkeiten, die ich unter dieser Paarung habe, auszuschöpfen!

Eine dieser Möglichkeiten zeige ich hier!

Der Weg zum Antrag? – Fast wie selbstverständlich

Der Mehrbedarf wird über eine Anlage zum Hauptantrag nachgewiesen.

Wo finde ich den Antrag

Der Antrag nennt sich Anlage zur Gewährung eines Mehrbedarfs zur kostenaufwändigen Ernährung (zu Abschnitt 3 des Hauptantrags) und findet sich als PDF hier (externer Link, letzter Abruf 15.11.2018)

Nachfolgend schreibe ich von der Anlage jetzt als “Antrag MEB”.

Einen Tipp seitens des Arbeitsamtes/Jobcenters* ob dieser Möglichkeit habe ich selbst nicht bekommen. Auch für Folgeanträge wurde die Anlage nicht direkt angeboten.

Also: Eigeninitiative, Baby! Es lohnt sich!

Denn rund 40 EURO mehr im Monat (aus dem Antrag MEB) sind beachtlich! Davon kann ich mir Rindfleisch aus entspannter Weidehaltung finanzieren, auf dass der BMI nicht unter 18 fällt. Oder meine Laborkosten fürs Coimbraprotokoll etwas abfedern.

Wie sieht der Antrag aus und wie fülle ich ihn aus

Der Antrag MEB besteht aus 3 Seiten, davon sind nur die 2 ersten relevant:

Seite 1

… füllst du aus:

  • Persönliche Daten,
  • Anmeldung zum Mehrbedarf mittels Kreuzchen setzen,
  • Datum/Unterschrift
Seite 2

… füllst sowohl du als auch dein dich betreuender Haus-/Facharzt (kurz: Arzt) aus:

Persönliche Daten, Datum/Unterschrift

… du füllst deine Daten aus.

Hinweis zur Ausstellung der Bescheinigung
… nimm deinem Arzt Arbeit ab und fülle auch hier soweit wie möglich vor dem Arzttermin aus! Danach lass die Arzt-spezifischen Stellen von deinem Arzt signieren und stempeln.

Dein Antrag MEB, Seite 2 Mein Beispiel, siehe Bild
setzte das Kreuzchen bei Buchstabe a) denn die MS wird als verzehrende Krankheit anerkannt [-]
benenne deine notwendige Krankenkost entzündungshemmend und in Bio-Qualität: Kurkuma, Omega3-FS, Kokosfett, überwiegend vegetarisch, Weidefleisch
setze zwingend das Kreuzchen bei “… ist der BMI unter 18,5 gefallen und/oder…” [-]
formuliere eine Begründung, warum deine MS nicht nach 12 Monaten “vorbei” ist;
dein Arzt
benennt die erforderliche Dauer der Verordnung
Krankheit nach Kat. a) ist chronisch entzündlich mit progredientem Verlauf;
meine Hausärztin:
von Diagnose bis Lebensende/lebenslang
begründe, warum eine Nachuntersuchung nicht notwendig ist Krankheit nach Kat. a) Diagnose gesichert seit 2001
dein Arzt
vermerkt Ort/Datum, Stempel und Unterschrift
[-]
Quelle: Marit Mueller
074_Antrag MEB Seite 2
Seite 3

… dient als Erläuterungsblatt für den Arzt.

Mach dir von den Seiten 1 und 2 am besten eine Kopie, und reiche den Antrag MEB zusammen mit dem Hauptantrag, dem Weiterbewilligungsantrag oder auch nachträglich bei deinem zuständigen Arbeitsamt/Jobcenter ein.

Nichts ist selbstverständlich

Ich lebe mit MS seit 2001.
Ich bin 2016, zum zweiten Mal in meinem Leben, ins Hartz 4-System gerutscht.
Ich weiß von der Möglichkeit, diesen kost-spezifischen Mehrbedarf geltend machen zu können, seit 2017.

Warum hat mir vorher keiner davon erzählt? Warum weiß ich erst so spät davon? … Heißt es aber nicht auch: “Besser spät als nie!”?

Worauf ich hinaus will:

Im ersten Wurf dieses Beitrags folgte hier mein “Erfahrungsbericht” mit Amt und Antrag. Im ungesunden Tenor eines Opfers des Systems.

Nee, verdammt nochmal! Ich will nicht Opfer der Umstände sein. Wenigstens hier nicht!

Ich hab ihn umgeschrieben, den letzten Absatz… **

Nichts ist von Dauer

Das Leben lebt sich in Kreisen. So auch das Leben mit und vom Amt.

Keine Bewilligung durchs Amt ist von Dauer, jede Bewilligung ist zeitlich begrenzt. Und so darf man ganz oft in froher Regelmäßigkeit Anträge neu ausfüllen, auch wenn alles beim Alten geblieben ist.

Du wirst jetzt vielleicht sagen: Marit, wie kannste so naiv sein und glauben, dass einmal Anerkanntes – in meinem Fall eine Diagnose mit der Dauer “Lebenslang” im Antrag MEB – vom Amt automatisch weitergeführt und dauer-anerkannt ist!

Also, ich war naiv. Ich habe darauf vertraut, dass eine einmal ärztlich bestätigte Angabe Bestand hat. Über den abgelaufenen Bewilligungszeitraum hinaus. Hat’s aber nicht!

Ich hatte Gerenne, ich hatte Verärgerung.

Und das Amt lehrte mich:

Das Leben lebt sich in Kreisen. So auch das Leben mit und vom Amt.

Lerne aus meinen Umwegen

Erspar dir Gerenne, erspar dir Ärger!

Lebe den Kreislauf des Lebens aus genehmigten Anträgen und ablaufenden Anträgen.

Am Beispiel des Antrags MEB:

  • füll den Antrag MEB am PC als PDF-Formular 1x korrekt aus, und
  • zücke ihn jedes Mal nach Ablauf seines Bewilligungszeitraumes aufs Neue, und
  • mach dir einen schönen Ausflug zum Arzt, dann zum Kopierer, dann zur Post.

Nachtrag (Oktober 2019)*

Auch auf einschlägigen “Hartz 4”-Infoseiten wird auf die Möglichkeit der Beantragung von Mehrbedarfen hingewiesen. Eine davon ist www.hartz4.de, die unter dem Stichwort Mehrbedarf weitere Bedarfsfelder vorstellt. Ein Blick lohnt sich.

Für die Beantragung von Mehrbedarf(en) bedarf es ebenfalls einer Recherche mittleren Aufwands. Der Antrag nennt sich “Anlage für besondere Bedarfe (BB)” und findet sich

Zum Verständnis der Anlage braucht es die sog. “Ausfüllhilfe zum den Antragsvordrucken ALG2 (AH)“.

Ich selbst habe die “Anlage BB” bisher nicht genutzt. Warum?
Weil…

  • es wie immer ist. Du wirst nicht mit der Nase drauf gestoßen. Ich bin erst im Zuge dieses Nachtrages drauf gestoßen.
  • das Formular der “Anlage BB” den Nachweis über einen “Unabweisbarer, laufender, nicht nur einmaliger besonderer Bedarf” [Zitat] verlangt und die Ausfüllhilfe schwammig bleibt.
  • ich keine Argumentation für meinen sicherlich vorhandenen, aber eben nicht konventionellen Mehrbedarf aufbauen kann, die im Amt verstanden wird.
  • ich -ganz ehrlich- mich nicht noch mehr mit dem amt rumschlagen will.

Welche Lektion hat dich das Amts-Leben gelehrt?

Schreibs mir!

Und stupse alle an, für die der Antrag MEB nützlich sein kann!


* ist das jetzt “Werbung durch Markennennung”?

** Danke an Claudia, die meinen ersten Wurf kommentierte mit: “Hä?”


Teile diesen Beitrag!

Bildquellen

4 Kommentare bei „MS und Hartz 4 – Mehrbedarf für kostenaufwändige Ernährung“

  1. W
    WaitofGodot sagt: Antworten

    Würde mein Antrag auf Mehrbedarf denn berücksichtigt werden, wenn mein BMI nicht unter 18,5 fallen sollte?

    Ich bin ebenfalls an MS erkrankt, bei mir ist es eher schubförmig und mein BMI ist nicht ansatzweise so niedrig. Hätte ich denn trotzdem eine Chance auf einen Mehrbedarf?

    1. M
      Marit Mueller sagt: Antworten

      Bitte besprich dich mit dem Arzt deines Vertrauens…
      Ggf. ist auch Buchstabe d) des Antrags relevant, und bspw. ein erhöhter Nährstoffbedarf vorhanden.
      Ein BMI < 18,5 -wie in Buchstabe a) des Antrags aufgeführt- ist definitiv nicht erstrebenswert, auch wenn's dafür scheinbar "Geld gibt". LG Marit

  2. Dankeschön! Das werde ich auch versuchen.
    Danke dass du uns teilhaben lässt 👍💜

    #ichhassedieserennerei

    1. Liebe Anke,
      ich freue mich, wenn mein Erlebtes dir und anderen weiterhilft. Zeigt es mir doch, dass mein Geschreibsel Relevanz hat.
      Danke und gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar